Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Suchen » Fachbücher » Energiewende

Ein großer Irrtum wird entlarvt

Energiewende und Klimawandel im kritischen Blick

Vielen Menschen fehlen Hintergrundinformationen, um bei wichtigen Themen, wie etwa dem Klimawandel oder der Energiewende, kompetent mitreden zu können. Dies ist kein Wunder, sind doch entsprechende Fachbücher oft trocken geschrieben und für Laien in der Regel schwer zu verstehen. Ganz anders beim Buch ›Grün und dumm‹ von Dr. Hans Hofmann-Reinecke – hier werden diesbezügliche Informationen leicht, locker und teils spaßig vermittelt, sodass es Freude bereitet, dem Buch anspruchsvolle Informationen zu entnehmen.

Wer nichts weiß, ist dazu verdammt, zu glauben. Ob Religion oder Wissenschaft – Nichtwissen ist ein Nährboden für raffinierte Akteure, Menschen aberwitzige Versprechen zu machen, wenn diese nicht in der Lage sind, das Gesagte zu überprüfen. Oft reicht es jedoch schon, sich seines Verstandes zu bedienen, um Übertreibungen und krasse Falschinformationen zu erkennen. Wird dieser Verstand zusätzlich noch mit wertvollem Wissen gefüttert, so wird eine Brandmauer errichtet, die vor schädlichen Einflüssen irregeleiteter „Retter der Menschheit und der Welt“ schützt.

Diesbezüglich ist das Buch ›Grün und dumm‹ von Dr. Hans Hofmann-Reinecke eine wertvolle Lektüre. Hier werden in fundierter und unterhaltsamer Weise wichtige Informationen vermittelt, die es erlauben, bei zentralen Fragen mitzureden. Ob vier Windkraftwerke ein Kernkraftwerk ersetzen können, die polaren Eisflächen nun schrumpfen oder wachsen oder ob das Gas CO2 zu einer Erwärmung der Erde geführt hat – der Leser erfährt viele wichtige Informationen, die seinen Horizont weitern und ihm erlauben, sich ein eigenes Urteil hinsichtlich der Aussagen interessegeleiteter Akteure zu bilden.

Der Leser erfährt, dass Radioaktivität dafür sorgt, dass der Erdkern flüssig ist, was bei Vulkanausbrüchen beobachtet werden kann. Er kann nachlesen, dass die Sonne nicht nur alle 11 Jahre ihre Strahlungsintensität ändert, sondern diese auch längerfristige Schwankungen kennt, was zu Eiszeiten und Hitzeperioden führt. Zudem wird ihm mitgeteilt, dass es etwa in der südafrikanischen Halbwüste ›Karoo‹ tagsüber im Spätsommer 30 Grad Celsius hat, jedoch in der Nacht dort das Wasser gefriert.

Nicht nur das letzte Beispiel, sondern viele Aussagen im Buch werden ausführlich erläutert, warum dies so ist. Einige Aussagen werden sogar mathematisch belegt, sodass der Leser in jedem Fall einen Beleg bekommt, warum ein Phänomen in der geschilderten Weise auftritt. Ganz im Gegensatz dazu steht ein Großteil der „wissenschaftlichen Erkenntnisse“ über den Klimawandel, die laut Autor schlicht lediglich Behauptungen ohne fundierte Datenbasis sind. Er prangert daher auch das IPCC an, das Veröffentlichungen von wissenschaftlichen Arbeiten verhindert, wenn man mit den Ergebnissen nicht einverstanden ist.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, sich als Stromproduzent via Solarmodule zu versuchen, der wird nach der Lektüre der entsprechenden Buchabschnitte zu diesem Thema ernüchtert feststellen, dass vonseiten der Politik und der Hersteller Milchmädchenrechnungen das Produkt schmackhaft machen sollen. So rechnet Dr. Hofmann-Reinecke vor, dass über ein Jahr gesehen in Deutschland wetterbedingt die Solarmodule lediglich an drei Stunden pro Tag Strom liefern können.

Im Jahresschnitt bringt daher ein 200-Watt-Modul lediglich 25 Watt. Von der Politik wird jedoch verkündet, dass in Deutschland bereits 17 Gigawatt PV-Leistung installiert wurde. Verschwiegen wird, dass diese lediglich in der Lage sind, zwei Gigawatt zu liefern. 17 Gigawatt wären es nur, wenn die Solarparks auf einem Planeten Erde installiert wären, der sich nicht drehen würde, keine Wolken hätte und wo die Sonne 24 Stunden am Tag senkrecht auf Deutschland herabschiene.

Auch in Sachen Windkraftwerke rechnet der Autor vor, dass dem Bürger vonseiten der Politik Milchmädchenrechnungen präsentiert werden, um das Projekt „Energiewende“ positiv darzustellen. Er hingegen rechnet vor, dass insgesamt 285.859 Windkraftwerke benötigt würden, um allen Strom aus Windkraft zu beziehen. Würden diese Windmühlen jeweils 700 Meter voneinander entfernt stehen, dann bliebe in der Bundesrepublik kein Stück Boden unangetastet.

Und so sehr sich Deutschland in Sachen CO2-Einsparen auch anstrengt, so wenig Auswirkung hat dies auf die weltweite CO2-Bilanz: Chinas CO2-Emissionen wachsen pro Jahr um mehr als das zehnfache der Einsparungen in Deutschland. Global gesehen ist daher die deutsche Energiewende nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein, in CO2-Hinsicht ist sie wirkungslos.

Das Buch ›Grün und dumm‹ von Dr. Hans Hofmann-Reinecke ist all denjenigen ans Herz gelegt, die sich nicht weiter manipulieren lassen möchten. Hier finden sie tiefergehende Informationen zur Energiewende und zum Klimawandel, die in leicht lesbarer Form zu Papier gebracht wurden und es erlauben, Falschinformationen von interessierter Seite zu erkennen.

Mehr Informationen:

Kontakt  Herstellerinfo 
Titel: Grün und dumm
Autor: Dr. Hans Hofmann-Reinecke
Verlag: Amazon Distribution GmbH
ISBN: entfällt
Jahr: 2019
Preis: 18,18 Euro
www.think-again.org
Link zur Bestellung des Buches auf Amazon

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 609.