Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2021 » Ausgabe Dezember 2021

Werkzeuge mehrfach nutzen

Nachschleifen lohnt sich und schont den Geldbeutel

Ein Unternehmen, das seinen Kunden Präzision verspricht, benötigt zur Fertigung meist selbst hochpräzise Hilfsmittel wie zum Beispiel Fräser und Bohrer aus Vollhartmetall. Dass man diese mehrfach ohne Qualitätsverlust wiederverwenden und in der industriellen Produktion somit auch nachhaltig arbeiten kann, beweist die Expert-Tünkers GmbH: Das auf Automatisierung spezialisierte Unternehmen mit Sitz im hessischen Lorsch an der Bergstraße lässt einen Großteil seiner Werkzeuge nachschleifen und setzt dabei auf Präzision und Service der Kopp Schleiftechnik GmbH.

Bereits seit 1961 steht die Firma Expert-Tünkers für Innovation, Zuverlässigkeit und Präzision in der Automatisierungstechnik. Die qualitative Produktion von Drehtischen, Trommelantrieben, verschiedenen Systemen für die Transporttechnik sowie Sonderantrieben ist eine der Kernkompetenzen des Unternehmens.

Deshalb setzt Expert-Tünkers am Standort Lorsch auf eine hohe Fertigungstiefe und stellt alle relevanten Bauelemente der Produkte selbst her – auf Werkzeugmaschinen, die den Qualitätsansprüchen gerecht werden. Dank des modernen Maschinenparks ist das Unternehmen in der Lage, komplette Drehtischgehäuse, Tischplatten und Walzen aus dem Standardprogramm in bester Qualität zu fertigen.

Stetige Weiterentwicklung ist eine Herzensangelegenheit der Unternehmensleitung. Nicht auf der Stelle stehen und stets die Qualitätsansprüche anheben, um mit dem Lauf der Zeit mitzugehen. Ebenso gehört dazu der Sinn für Nachhaltigkeit.

„Es ist von großer Bedeutung, sich nicht nur privat mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen. Ebenso sollten Unternehmen prüfen, ob und wie sie nachhaltiger produzieren können. So bin ich vor einigen Jahren darauf aufmerksam geworden, dass es durchaus sinnvoll und lohnenswert ist, Werkzeuge nachschleifen zu lassen“, so Alexander von Schwech, Arbeitsvorbereitung Bereich Technologie bei der Expert-Tünkers GmbH. „Über eine Empfehlung bin ich auf die Kopp Schleiftechnik GmbH gestoßen. Die Firma lebt einen bewussten und nachhaltigen Umgang mit wertvollen Rohstoffen vor.“

Schon seit über 50 Jahren ist Kopp Experte auf dem Gebiet Nachschleifen. Angefangen hat es mit drei handgeführten Werkzeugschleifmaschinen, heute werden mit modernster CNC-Schleiftechnik und präziser Messtechnik Zerspanungswerkzeuge, auch individuell nach Kundenwunsch, hergestellt und das Portfolio durch Nachschleifservice und Logistikdienstleistungen komplettiert.

Vom Original nicht zu unterscheiden

So leistungsfähig ein Hartmetallwerkzeug auch ist – irgendwann kommt der Punkt, an dem es der Zerspaner aufgrund von Verschleiß oder Beschädigung auswechseln muss. „Am besten ist es, bei jedem Werkzeug durchzurechnen, ob sich ein Nachschleifen vielleicht lohnt. Denn gerade bei höheren Werkzeugkosten schont das den Geldbeutel spürbar“, so Achim Kopp, Geschäftsführer der Kopp Schleiftechnik GmbH. „Ganz pauschal kann man sagen, dass sich verschlissene Werkzeuge meist bis zu viermal nachschleifen lassen. Und das lohnt sich: Sie erreichen auch in ihrem zweiten oder dritten Leben eine hervorragende Leistung und überzeugen im Einsatz mit sehr hoher Qualität, ganz wie ein Neuwerkzeug!“

Alexander von Schwech stellte fest, dass sich das ein- bis mehrfache Nachschleifen aufgrund hoher Beschaffungskosten der Neuwerkzeuge auszahlt. Je nach Werkzeugtyp ließe sich die Einsatzzeit um das drei- bis fünffache verlängern, so von Schwech, und somit ein großer Anteil der Anschaffungskosten neuwertiger Tools einsparen.

Zuverlässigkeit ganz groß geschrieben

Der firmeneigene Abholservice von Kopp fährt regelmäßig den Expert-Tünkers-Betrieb an und holt dort die verschlissenen oder beschädigten Werkzeuge, die zum Nachschleifen gemeldet sind, ab. In stoßgeschützten Transportboxen gelangen diese zum Nachschleifen an die geschulten Präzisionswerkzeugmechaniker von Kopp. „Jedes Werkzeug ist mit einer Kennnummer versehen, anhand der alle relevanten Parameter aus der Datenbank abrufbar sind. Auf modernen 5-Achsen-CNC-Schleifmaschinen und dank neuster Messtechnik wird es zuverlässig hochpräzise geschliffen und sozusagen in den Originalzustand zurückversetzt. Es kommt aber auch vor, dass unsere Schleifexperten noch kleine Feinheiten an der Werkzeuggeometrie verändern. Denn manchmal schlummert mehr Potenzial im entsprechenden Werkzeug, sodass sich noch mehr an Leistung oder Standzeit herauskitzeln lassen“, so Achim Kopp. „Meist nutzen wir die Möglichkeit, den Nachschleifprozess vor dem Bearbeiten am Bildschirm zu simulieren, um schon im Vorfeld Fehler auszuschließen.“

Auch Alexander von Schwech ist von der Qualität der nachgeschliffenen Werkzeuge begeistert: „Alle Werkzeuge sind nach dem Nachschleifen nahezu gleichwertig wie Neuwerkzeugen zu betrachten. Die Standzeit erreicht annährend 100 Prozent eines Neuwerkzeugs. Auch der zuverlässige Abhol- und Lieferdienst überzeugt: Der Turnus der Nachlieferungen und auch die Möglichkeit, neue Werkzeuge in kürzester Zeit zu bekommen, sind für uns ideal. Und vor allem: Auch Sonderanfertigungen sind für Kopp kein Problem.“

Zum Einsatz kommen die VHM-Werkzeuge auf CNC-Maschinen zur Fertigung von Expert-Tünkers-Produkten aus GG-30 und Stahl. „Unsere Rundtaktdrehtische, bei denen das Drehmoment des Getriebemotors über eine Walze mittels Rollenbolzen auf die Tischplatte übertragen wird, sind ein zentraler Baustein in den Automationslinien von heute. Drehtische von Expert-Tünkers stehen für schnelles Drehen und exaktes Positionieren – auch bei anspruchsvollen Anwendungen und großen Lasten. Ob unsere Walzendrehtische und Trommelantriebe, Produkte für die Transporttechnik – bei allem steht die Anforderung nach einer schnellen, präzisen und zugleich schonenden Bauteilübernahme im Mittelpunkt. Dass wir diese Ansprüche beibehalten können, verdanken wir unter anderem hochpräzisen Werkzeugen – dank Nachschliff wiederholt einsetzbar!“

Mehr Informationen zur Kopp Schleiftechnik GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Kopp Schleiftechnik GmbH
Am Raupenstein 21
64678 Lindenfels/Winterkasten
Tel.: +49 (0) 62 55/95 95-0
Fax: +49 (0) 62 55/95 95-139
E-Mail: info@kopp-schleiftechnik.de
www.kopp-schleiftechnik.de

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2272.