Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe März 2015

Effiziente Produktionsschleifmaschine

TSCHUDIN-Produktelinie von Kellenberger

Mit der TSCHUDIN T25 entwickelte KELLENBERGER eine kostenoptimierte CNC-Produktionsschleifmaschine für höchste Ansprüche in punkto Qualität und Taktzeiten. Die modulare und kompakte Bauweise ermöglicht die Abbildung eines grossen Spektrums kundenspezifischer Anwendungen auf diesem Maschinentyp. Durch die konsequente Umsetzung der Marktanforderungen in Verbindung mit innovativen Lösungen, bietet die T25 ein hohes Stückvolumen und geringe Stückkosten auf kleinstem Raum.


Die TSCHUDIN T25 entstand aus einer Bündelung der Kompetenzen von TSCHUDIN mit über 50 Jahren Erfahrung im Produktions-Rundschleifen und KELLENBERGER mit über 100 Jahren in der Entwicklung und Herstellung von Präzisionsrundschleifmaschinen. Das Resultat spiegelt den Anspruch der HARDINGE GRINDING GROUPE auf die Position als einer der Markt- und Technologieleader im Bereich Produktionsschleifen wieder.

Das Ziel, eine kostenoptimierte Maschine zu entwickeln, bei der das Kundenwerkstück mittlerer Grösse in der Massenfertigung im Zentrum steht, wurde konsequent umgesetzt. Die gängigsten TSCHUDIN Anwendungen können durch den modularen Aufbau mit Standard-Komponenten abgebildet werden.

Die neue Maschinenbasis ist für hohe Schleifscheibenleistungen von bis 10 kW und Schleifscheiben bis zu einem maximalen Durchmesser von 500 mm ausgelegt. Werkstücke können bis zu einer Länge von 600 mm bearbeitet werden. X- und Z- Achse in T-förmiger Anordnung ermöglichen kompakte und niedrige Aufbauten. Die äusserst steife Linearführung in der X- Achse bildet die Basis für hohe Leistung und Dynamik. Dadurch wird die Präzision beim Rund- und Unrundschleifen positiv beeinflusst. Mit der verschleissarmen und durch Umlaufschmierung unterstützten Gleitführung der Z-Achse wird ein Optimum der Dämpfungseigenschaften erreicht. Die Basis für kurze Zykluszeiten und hohe Form- und Masshaltigkeiten sind gegeben.

Dank den modularen Schleifköpfen kann die Maschine für das gerade, schräge oder optional kombinierte, Einstechschleifen angepasst werden.

Das automatische Be- und Entladen wird bei Produktionsanwendungen nahezu generell gefordert und wurde bei der Entwicklung als zentrale Grösse betrachtet. Als Ergebnis kann KELLENBERGER mit der T25 diverse Handlingsvarianten, modular und platzsparend ins Maschinenkonzept integrierten, mit verschiedenen Optionen anbieten. Das Handlings Konzept der T25 ist ausgelegt für Schlüssellochlösungen. Durch die steifen Abstützungen werden kürzeste Teilwechselzeiten ohne Einfluss auf den Schleifprozess (z.B. ohne Schwingungen) erreicht.

Die T25 zeichnet sich durch folgende von Highlights aus:

  • Die neu entwickelte CNC – Steuerung auf Basis der Fanuc 31i mit Windows CE bietet einen sehr hohen Komfort in Bezug auf das Einrichten, die Programmierung und die Werkzeugverwaltung. Die Möglichkeit der ISO – Programmierung wird mit Icons und Help – Bildern aktiv unterstützt. Die Steuerung bietet die Möglichkeit der graphischen Programmierung und unterstützt dabei Zylinder, Radien, Fasen, Konen und Konturen. Bedienerfreundliche Features, wie ausführliche Prozessanzeigen, Travelstick und das schwenkbare Bedienpanel gilt es speziell hervorzuheben. Mit integriertem Handlingsystem wird durch das portable Handrad das Einrichten und Bedienen der Zusatzfunktionen zusätzlich erleichtert.
  • Die Maschinenbasis besteht aus einem stabilen, langlebigen, hochwerigen Gussbett. Die konsequente Trennung der Kühlmittelwanne sowie der schwingungserzeugenden Komponenten vom Maschinenbett garantieren höchste thermische Stabilität und Reduzierung der Fremdeinflüsse. Hohe Dynamik durch Achsantriebe neuster Generation ist gegeben. Dadurch können Eilganggeschwindigkeiten von 20 m/min. in der Längsachse und 10 m/min. in der Zustellachse gefahren werden. Generell sind Absolutglasmassstäbe in X- und Z- Achse im Einsatz.
  • Die Schnittstellen zu den Tischaufbauten sind übersichtlich und zentral. Somit ist ein einfaches Be- und Entladen durch die geringe Höhe des Maschinenbettes möglich. Für die statischen und dynamischen Abrichtgeräte wurde an der Z- Achse eine separate Führung entwickelt, dadurch ergeben sich neutrale Abrichtpositionen die sich beim Umrüsten der Maschine nicht verstellen. Die T25 brilliert durch perfekte Ergonomie für einen schnellen Setup und erleichtert die Wartung der Maschine.
  • Eine grosse Auswahl von bewährten Schleifköpfen steht zur Auswahl. Dies lässt eine hohe Flexibilität in der Definition einer anwenderspezifischen Ausführung zu. Für Produktionsanwendungen stehen zwei Aussenschleifspindelstöcke zur Verfügung. Die jeweils applikationsspezifisch für gerade und schrägeinstich Operationen eingesetzt werden können. Schleifscheiben können bis zu einem Durchmesser von max. 500 mm und einer Umfangsgeschwindigkeit bis zu 63 m/s bei einer Leistung von 10 kW eingesetzt werden. Optional können die Schleifköpfe mit halb- oder vollautomatische Auswuchtsystemen, Körperschall und einer manuellen oder automatischer Indexierachse ausgerüstet werden.
  • Werkstücke können, für das fliegend Schleifen als auch das Schleifen zwischen den Spitzen, mit stehender oder umlaufender Werkstückspindel rotiert werden. Der Werkstückspindelstock ist wälzgelagert, äusserst wartungsarm und garantiert eine hohe Rundheitsgenauigkeit von unter 0.4 µm die optional bis unter 0.2 µm reduziert werden kann. Das Schleifen beginnt beim Einspannen des Werkstückes. KELLENBERGER bietet dazu für jede Anforderung die passende Lösung. Durch diverse Schnittstellen an der Spindelnase können universelle Mitnahmesysteme für höchste Qualitätsanforderungen und schnelle Umrüstzeiten eingesetzt werden.
  • Das Einsatzgebiet kann durch die optionale C-Achse (auch mit Direktantrieb lieferbar) erweitert werden. Dadurch ist das Form- und Gewindeschleifen möglich. Der Standardreitstock besitzt einen Pinolenhub von 48 mm und eine manuelle Mikroverstellung die Zylindrizitätskorrekturen im Verstellbereich von ± 60 µm in 0.1 µm schritten erlauben.Als Option kann der Reitstock mit automatischer Zylinderkorrektur ausgerüstet werden sowie für den Werkstückwechsel ergänzend mit pneumatischem oder hydraulischem Pinolenrückzug. Die Aufbauten garantieren höchste thermische Stabilität und eine Belastung zwischen den Spitzen von bis zu 200 kg, fliegend bis zu 320 Nm.
  • Das Handling wird platzsparend und modular in das Maschinenkonzept integriert. Die Abstützung des Portalbalkens wurde grosszügig dimensioniert und schwingungsneutral mit der Basismaschine verankert. Die Konfiguration der Beladesysteme wurde im Baukastensystem entwickelt. Als Basis steht die Schlüssellochlösung zur Verfügung. Die Teile werden somit vom integrierten Portal an einem Übergangshuttle übergeben. Der Kunde kann somit die Maschine nach seinen Vorstellungen in Bearbeitungsketten oder in bestehende Laderroboterzellen einfügen.

Mit der T25 ist es KELLENBERGER gelungen, aufbauend auf bewährten Komponenten und bekannter Qualität ohne Einbussen an der Präzision eine preiswerte Erweiterung der Produktepalette fürs Produktionsschleifen zu erreichen. Dank modernster Technik zu fairen Konditionen bietet die T25 dem Kunden Wettbewerbsvorteile und eine wirtschaftliche und zuverlässige Lösung für prozesssichere Produktionen.

 

Mehr Informationen zur L. KELLENBERGER & Co. AG:

Kontakt  Herstellerinfo 
L. KELLENBERGER & Co. AG
Heiligkreuzstrasse 28
CH-9009 St.Gallen
Tel.: +41 (0)71 242 91 11
Fax +41 (0)71 292 92 22
E-Mail: info@kellenberger.net
www.kellenberger.net
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2564.