Welt der Fertigung
Sie sind hier: Startseite » Archiv » Jahrgang 2015 » Ausgabe Februar 2015

E40 mit neuer Weiler SL2-Steuerung

Weiler stellt auf der Intec aus

Präzisions-Drehmaschinen für die Einzel- und Kleinserienfertigung, die sowohl wirtschaftlich in der Industrie als auch flexibel und sicher in der Ausbildung einsetzbar sind, präsentiert die Weiler Werkzeugmaschinen GmbH auf der Intec 2015 in Leipzig.


Vom 24. bis zum 27. Februar stellt Weiler zusammen mit seinem Vertriebspartner Och GmbH zur Intec seine Maschinen aus. Aus einem umfassenden Maschinenprogramm werden die konventionelle Präzisions-Drehmaschine ›Praktikant VC Plus‹ und – als Vertreterin der Baureihe mit Zyklenautomatik – die ›E40‹, ausgestattet mit der neuen Weiler SL2-Steuerung gezeigt. Beide Maschinen sind besonders energieeffizient und benötigen aufgrund kompakter Maße und anwenderorientiertem Design nur wenig Platz.

Zyklen vereinfachen das Arbeiten: E40 mit neuer WEILER SL2 Steuerung

Die kompakte Präzisions-Drehmaschine E40 ist ausgesprochen wirtschaftlich beim Drehen von Einzelteilen und Kleinserien, denn dank ihrer Zyklensteuerung vereint sie die einfache Handhabung einer konventionellen Präzisions-Drehmaschine mit der Anwendungsvielfalt einer CNC-Maschine.

Selbst komplexe Werkstücke lassen sich mit Hilfe der neuen SL2-Steuerung effizient und in größter Genauigkeit fertigen. Nahezu intuitiv können mit ihrer Hilfe zahlreiche Zyklen, Werkstückkonturen und Werkzeugdaten programmiert, hinterlegt, modifiziert und schnell abgerufen werden. Verschiedene Innovationen vereinfachen das Arbeiten erheblich.

So verfügt die Steuerung gegenüber der Vorgängerversion über einen leistungsfähigeren Rechner, eine komfortablere Datenverwaltung, umfangreichere Abspan- und Einstechzyklen und über einen vereinfachten Gewindezyklus. Die intuitiv verständliche Benutzeroberfläche lässt sich über einen großen, übersichtlichen 15-Zoll-Bildschirm bedienen.

Die E40 weist eine Spitzenweite von 1.000 mm, einen Umlaufdurchmesser über Bett von 435 mm und einen Drehzahlbereich von 1-3.500 U/min auf. Der Hauptantrieb mit 20 kW Leistung und ein Spindelstock mit einer Bohrung von 66 mm ermöglichen eine kraftvolle Zerspanung.

Fertigen und ausbilden an einer Maschine: Praktikant VC Plus

Die Praktikant VC Plus ist eine effiziente Präzisions-Drehmaschine in Werkzeugmachergenauigkeit, die flexibel einsetzbar ist. Dank verschiedener Ausstattungsmerkmale kann sie gleichermaßen in der Produktion wie in der Ausbildung verwendet werden. Hierzu zählt das von Weiler entwickelte und optional erhältliche Lehrer-IdentifikationS-System „e-LISSY“. Damit können anhand von bis zu 15 Parametern für jeden Bediener unterschiedliche Funktionen und Zugangsberechtigungen freigeschaltet werden. Dadurch steigt die Sicherheit beim Lernen an der Maschine, gleichzeitig wird die Gefahr minimiert, dass es zu teuren Schäden oder Ausfallzeiten durch Fehlbedienungen kommt.

Mit einer Spitzenweite von 650 mm und einem Umlaufdurchmesser über Bett von 320 mm, einem Antrieb mit 8 kW Leistung und einer Spindelbohrung von 43 mm ist die Praktikant VC Plus vielfältig einsetzbar. Der stufenlos regelbare Drehzahlbereich erstreckt sich von 25-5.000 U/min. Die Merkmale ermöglichen höchste Laufruhe und eine kräftige Zerspanungsleistung, so dass feinste Oberflächen erzielt werden. Kurze Hochlauf- und Bremszeiten verringern unproduktive Nebenzeiten.

Die komfortable Anzeige- und Regelelektronik WEILER VC Plus stellt auf Wunsch eine Reihe von Funktionen zur Verfügung, die das manuelle Bedienen spürbar erleichtern und die Effizienz merklich erhöhen. Bequem lassen sich an einem 8-Zoll-Farbbildschirm zahlreiche Arbeitsschritte vereinfachen: Beispielsweise können Drehzahl und Vorschub über ein Präzisionspotenziometer verändert und konstante Schnittgeschwindigkeiten mit Drehzahlbegrenzung eingestellt werden.

Außerdem lassen sich die Technologiedaten für Vorschub, Drehzahl und Schnittgeschwindigkeit von bis zu 99 Werkzeugen speichern. Darüber hinaus erleichtert die Elektronikunterstützung auf Wunsch das Mehrfachanschlagdrehen und unterstützt das Kegeldrehen.

Energiesparsystem e-TIM

Beide Präzisions-Drehmaschinen sind mit dem von WEILER entwickelten Energiesparsystem e-TIM ausgestattet und daher besonders energieeffizient. Es überwacht den Energieverbrauch, speist Bremsenergie kontinuierlich ins Stromnetz zurück, schaltet nicht benötigte Nebenaggregate automatisch aus und wechselt bei Maschinenstillstand in den Stand-by-Modus.

 

Mehr Informationen zur Weiler Werkzeugm. GmbH:

Kontakt  Herstellerinfo 
Weiler Werkzeugmaschinen GmbH
Mausdorf 46
91448 Emskirchen
Tel.: 0 91 01 - 7 05-0
Fax: 0 91 01 - 7 05-122
E-Mail: info@weiler.de
www.weiler.de
 

War dieser Artikel für Sie hilfreich?

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 5148.